Menu Content/Inhalt
Startseite arrow Veranstaltungen

Veranstaltung

Mordjustiz 1944 - Im Gedenken an die im Jahr 1944, somit vor 75 Jahren, im Wiener Straflandesgericht hingerichteten vielen Widerstandskämpfer

23. Mai 2019, 16:00 Uhr

Justizpalast (3. Stock, Z 3090-92)

Zur Einladung

Forschungsprojekt


"Zur Repräsentanz von Politikern mit NS-Vergangenheit in der Österreichischen Volkspartei 1945-1980“

>> Weiter

200. Geburtstag Karl von Vogelsang


Anlässlich des 200. Geburtstag von Karl von Vogelsang am 03. September erscheint am 30.08.2018 in der "Furche" ein Artikel über Karl von Vogelsang, verfasst von KVVI-Geschäftsführer Priv.-Doz. Dr. Helmut Wohnout.

>> Weiter

Leopold Figl und das Jahr 1945

Helmut Wohnout

  Jahrbuch Demokratie und Geschichte

Weitere Informationen

75 Jahre Rosenkranzfest


 

Jahrbuch

Jahrbuch Demokratie und Geschichte

Opferdatenbank

Mit der online abrufbaren Opferdatenbank, entstanden aus einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes (DÖW) und des Karl von Vogelsang-Instituts, werden die Namen von rund 8.000 getöteten Männern und Frauen, die während der NS-Zeit zu Opfern der politischen Verfolgung wurden, erstmals dokumentiert und der Forschung zugänglich gemacht. Weiterlesen>>

Leopold Figl - Für Österreich

 
 

Univ.-Prof. Dr. Hanns Jürgen Küsters Helmut Kohl, Österreich und die europäische Integration
Als Vortragender dieser Kooperationsveranstaltung zwischen dem Karl von Vogelsang-Institut und der Politischen Akademie konnte der Leiter des Archivs für Christlich-Demokratische Politik der Konrad-Adenauer-Stiftung der CDU gewonnen werden. Univ.-Prof. Dr. Hanns Jürgen Küsters spannte den Focus seiner Betrachtungen auf die deutsch-österreichischen Zielsetzungen in der Außenpolitik, die über weite Strecken beachtliche Gemeinsamkeiten aufwiesen.
weiter …
 
Karl von Vogelsang-Staatspreis 2012

Der alle zwei Jahre vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung vergebene Karl von Vogelsang-Staatspreis wurde heuer an Univ.-Prof Dr. Larry Wolff (New York University) für sein Forschungen über Galizien und sein Buch „The Idea of Galicia“ vergeben. In sehr berührenden Worten dankte der Preisträger der Republik Österreich für diesen Preis und zeichnete aufgrund seines eigenen Lebens und seines wissenschaftlichen Wirkens als Nachfahre vormaliger Bewohner Galiziens zahlreiche Lebensspuren nach, die seine Familie über Wien in die USA führte. Noch in den 1960er und 1970er Jahren waren zahlreiche Spuren an das „alte Galizien“ in den USA wahrzunehmen. Als Laudator für den Preisträger sprach Univ.-Prof. Dr. James Shedel (Georgetown University Washington D.C.).

 

weiter …
 
Vortrag Univ.-Prof. Dr. Larry Wolff, Donnerstag, 19. April 2012

Galizien zwischen Naturgeschichte und Nationalgeschichte

Univ.-Prof. Dr. Larry Wolff (New York University) stellte in seinem Vortrag die Entwicklung des früheren k.u.k. Kronlandes Galizien in den Mittelpunkt. Die Herkunft des Namens erscheint nicht klar gesichert und stellte eine künstliche Bezeichnung des neu geschaffenen Kronlandes dar. Gänzlich künstlich geschaffen von der österreichischen Verwaltung im Jahre 1772, entwickelte sich Galizien zu einem Modell im Zusammenleben unterschiedlicher Ethnien und kultureller  Vermischungen. Der Titel des Abends „Galizien zwischen Naturgeschichte und Nationalgeschichte“ wurde von Prof. Wolff anhand von zum Teil humorvollen und lebendigen Beispielen erläutert. Erst über eigenständige, zum Teil semi-wissenschaftliche Arbeiten über die Tier- und Pflanzenwelt Galiziens war es ab Ende des 18. Jahrhundert möglich geworden, ein eigenständiges Nationalbewusstsein des Landes und seiner Bewohner auszuformen.

weiter …
 
Jahrbuchpräsentation Demokratie und Geschichte 2009/2010, 28. November 2011
Am 28. November 2011 wurde der Jahrgang 13/14 von „Demokratie und Geschichte“ auf der Politischen Akademie der Öffentlichkeit vorgestellt. Es handelt sich dabei um den zehnten Band des mittlerweile in der scientific community bestens eingeführten Jahrbuchs des Karl von Vogelsang-Instituts, wie Geschäftsführer Dr. Helmut Wohnout in seiner Begrüßung nicht ohne Stolz hervorhob. Nach Grußworten des Zweiten Nationalratspräsidenten Fritz Neugebauer und des Geschäftsführers des Verlags Böhlau, Peter Rauch, wurde der Band inhaltlich von Univ. Prof. Dr. Manfried Rauchensteiner vorgestellt.
weiter …
 
Buchpräsentation "Charaktere in Divergenz. Die Reformer Josef Klaus und Erhard Busek“

Am 12. Dezember wurde im Rahmen des Karl von Vogelsang-Instituts der Band "Charaktere in Divergenz. Die Reformer Josef Klaus und Erhard Busek." vorgestellt.

weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 4 5 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 28 - 36 von 40

Neuerscheinung

 
Die junge Republik. Österreich 1918/1919.
 
 
 
Robert Kriechbaum, Michaela Maier, Maria Messner, Helmut Wohnout (Hg.)
ISBN 978-3-205-20660-6
 
 
Auf der Suche nach Identität
Festschrift für Dieter Anton Binder
 
 
Georg Kastner, Ursula Mindler-Steiner, Helmut Wohnout (Hg.)
ISBN 978-3-643-50674-0
 
 
 Parteien und Gesellschaft im Ersten Weltkrieg
 
 
MARIA MESNER, ROBERT KRIECHBAUMER, MICHAELA MAIER,HELMUT WOHNOUT (HG.)
 ISBN 978-3-205-79620-6
 
Mitgestalter Europas
Transnationalismus und Parteiennetzwerke europäischer Christdemokraten und Konservativer in historischer Erfahrung

Michael Gehler/Marcus Gonschor/Hinnerk Meyer/Johannes Schönner (Hrsg.) 
ISBN 978-3-944015-34-7