Menu Content/Inhalt
Startseite arrow Veranstaltungen

Forschungsprojekt


"Zur Repräsentanz von Politikern mit NS-Vergangenheit in der Österreichischen Volkspartei 1945-1980“

>> Weiter

200. Geburtstag Karl von Vogelsang


Anlässlich des 200. Geburtstag von Karl von Vogelsang am 03. September erscheint am 30.08.2018 in der "Furche" ein Artikel über Karl von Vogelsang, verfasst von KVVI-Geschäftsführer Priv.-Doz. Dr. Helmut Wohnout.

>> Weiter

Leopold Figl und das Jahr 1945

Helmut Wohnout

  Jahrbuch Demokratie und Geschichte

Weitere Informationen

75 Jahre Rosenkranzfest


 

Jahrbuch

Jahrbuch Demokratie und Geschichte

Opferdatenbank

Mit der online abrufbaren Opferdatenbank, entstanden aus einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes (DÖW) und des Karl von Vogelsang-Instituts, werden die Namen von rund 8.000 getöteten Männern und Frauen, die während der NS-Zeit zu Opfern der politischen Verfolgung wurden, erstmals dokumentiert und der Forschung zugänglich gemacht. Weiterlesen>>

Leopold Figl - Für Österreich

 
 

Zeitzeugengespräch Dipl.-Ing. Dr. h.c. Josef Riegler
Donnerstag, 6. Juni 2013, Politische Akademie
 
Vor über hundert interessierten Gästen spannte sich im Zeitzeugengespräch mit Vizekanzler a.D. Dipl.-Ing. Josef Riegler ein spannender zeitlicher Längsschnitt, der von den frühen 1970er Jahren bis hinein in die Gegenwart reichte. Geschäftsführer Priv.-Doz. Dr. Helmut Wohnout konnte neben dem Direktor der Politischen Akademie, Dr. Dietmar Halper, auch Vizekanzler a.D. Dr. Alois Mock und dessen Gattin, Frau Dr. Edith Mock an diesen Abend begrüßen.
weiter …
 
75 Jahre „Anschluss“ - 68 Jahre Befreiung 1938 bis 1945 – aus der Vergangenheit lernen?
Gegenwärtige Herausforderungen und Konzepte für die Zukunft
 
Mehr als 350 Teilnehmer an dieser Veranstaltung im Landtagssaal des Niederösterreichischen Landhauses bewiesen die Aktualität und das Interesse am Thema des Abends. Eingeladen hatten neben dem Karl von Vogelsang-Institut auch die Österreichische Akademie der Wissenschaften, die Israelitische Kultusgemeinde und das Karl Renner-Institut. Am Podium waren sowohl Zeithistoriker wie Univ.-Prof. Dr. Gerhard Botz, Priv.-Doz. Dr. Helmut Wohnout, und Priv.-Doz. Dr. Heidemarie Uhl anwesend, wie auch Vertreter von Gedenkstätten und von Organisationen (Dr. Jörg Skriebeleit/KZ-Gedenkstätte Flossenbürg und Werner Dreier/erinnern.at) , die das Erinnern und Bewahren in den Mittelpunkt ihrer Arbeit stellen.

weiter …
 
Neue Datenbank gibt den Opfern einen Namen und den Zahlen ein Gesicht
„Mit der online abrufbaren Opferdatenbank, entstanden aus einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes (DÖW) und des Karl von Vogelsang-Instituts, werden die Namen von rund 8.000 getöteten Männern und Frauen, die während der NS-Zeit zu Opfern der politischen Verfolgung wurden, erstmals dokumentiert und der Forschung zugänglich gemacht. Die Datenbank macht den Schrecken des NS-Terrors anschaulich. Sie gibt abstrakten Zahlen und Ziffern einen Namen und ein Gesicht.“ So Helmut Wohnout, Geschäftsführer des Karl von Vogelsang-Instituts, anlässlich der Präsentation der Datenbank am 6. März 2013.
 
weiter …
 
Zeitzeugengespräch mit VK a.D. Dr. Erhard Busek
Seit mehr als 15 Jahren sind die „Zeitzeugengespräche“ zu einem fixen Bestandteil des Veranstaltungsprogramms des Karl von Vogelsang-Instituts geworden.  Am 11. 10. 2012 konnte Helmut Wohnout den ehemaligen Vizekanzler und ÖVP-Obmann Erhard Busek zu einem Oral history-Abend  am Karl von Vogelsang-Institut begrüßen. Der Bogen des fast dreistündigen Gesprächs spannte sich von den Anfängen Erhard Buseks in den katholischen Jugend- und Laienorganisationen der 1950er und 1960er Jahren über seine Zeit als ÖVP-Generalsekretär, die Jahre in der Wiener Kommunalpolitik bis zur Tätigkeit als Minister, Vizekanzler und ÖVP-Obmann.
weiter …
 
Univ.-Prof. Dr. Hanns Jürgen Küsters Helmut Kohl, Österreich und die europäische Integration
Als Vortragender dieser Kooperationsveranstaltung zwischen dem Karl von Vogelsang-Institut und der Politischen Akademie konnte der Leiter des Archivs für Christlich-Demokratische Politik der Konrad-Adenauer-Stiftung der CDU gewonnen werden. Univ.-Prof. Dr. Hanns Jürgen Küsters spannte den Focus seiner Betrachtungen auf die deutsch-österreichischen Zielsetzungen in der Außenpolitik, die über weite Strecken beachtliche Gemeinsamkeiten aufwiesen.
weiter …
 
<< Anfang < Vorherige 1 2 3 Nächste > Ende >>

Ergebnisse 10 - 18 von 26

Neuerscheinung

Auf der Suche nach Identität
Festschrift für Dieter Anton Binder
 
 
Georg Kastner, Ursula Mindler-Steiner, Helmut Wohnout (Hg.)
ISBN 978-3-643-50674-0
 
 
 Parteien und Gesellschaft im Ersten Weltkrieg
 
 
MARIA MESNER, ROBERT KRIECHBAUMER, MICHAELA MAIER,HELMUT WOHNOUT (HG.)
 ISBN 978-3-205-79620-6
 
Mitgestalter Europas
Transnationalismus und Parteiennetzwerke europäischer Christdemokraten und Konservativer in historischer Erfahrung

Michael Gehler/Marcus Gonschor/Hinnerk Meyer/Johannes Schönner (Hrsg.) 
ISBN 978-3-944015-34-7