Menu Content/Inhalt
Startseite arrow Veranstaltungen arrow Jahrbuchpräsentation Demokratie und Geschichte 2009/2010, 28. November 2011

Leopold Figl und das Jahr 1945

Helmut Wohnout

  Jahrbuch Demokratie und Geschichte

 Erscheint am 30. April 2015.

Weitere Informationen

75 Jahre Rosenkranzfest


 

Jahrbuch

Jahrbuch Demokratie und Geschichte

Opferdatenbank

Mit der online abrufbaren Opferdatenbank, entstanden aus einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes (DÖW) und des Karl von Vogelsang-Instituts, werden die Namen von rund 8.000 getöteten Männern und Frauen, die während der NS-Zeit zu Opfern der politischen Verfolgung wurden, erstmals dokumentiert und der Forschung zugänglich gemacht. Weiterlesen>>

Leopold Figl - Für Österreich

 
 

Jahrbuchpräsentation Demokratie und Geschichte 2009/2010, 28. November 2011
Am 28. November 2011 wurde der Jahrgang 13/14 von „Demokratie und Geschichte“ auf der Politischen Akademie der Öffentlichkeit vorgestellt. Es handelt sich dabei um den zehnten Band des mittlerweile in der scientific community bestens eingeführten Jahrbuchs des Karl von Vogelsang-Instituts, wie Geschäftsführer Dr. Helmut Wohnout in seiner Begrüßung nicht ohne Stolz hervorhob. Nach Grußworten des Zweiten Nationalratspräsidenten Fritz Neugebauer und des Geschäftsführers des Verlags Böhlau, Peter Rauch, wurde der Band inhaltlich von Univ. Prof. Dr. Manfried Rauchensteiner vorgestellt.
Rauchensteiner wandte sich in erster Linie den drei Schwerpunkten des neuen Jahrbuchs zu, die sich mit Karl Lueger, Richard Schmitz und Josef Klaus beschäftigen. Unter anderem führte er aus:
„Der neue Band des Vogelsang Instituts beinhaltet keine umfassenden Biographien, sondern trägt in besonders dankenswerter Weise zu einem historischen Diskurs über Personen und Persönlichkeiten bei, die entweder auf ihre Punzen reduziert worden sind oder werden oder an den Rand der aktuellen Wahrnehmung gerückt sind. Im Fall Karl Luegers hat es sicherlich erübrigt, ausführliche biographische Würdigungen vorzunehmen, denn die wurden von John Boyer ja schon geliefert. Doch vertiefen lassen sich Aspekte immer wieder. Bei Richard Schmitz ist das wohl anders, und der Verweis auf die in den Sechziger Jahren geschriebene Biographie von Fritz Braun sagt eigentlich schon alles über die biographischen Defizite, die sicherlich auch nicht durch die vor etwas mehr als zwei Jahren hier gezeigte Ausstellung „Rückkehr ins Leben“ über die Heimkehr von Kurt Schuschnigg und Richard Schmitz im Jahr 1945  ausgeglichen werden konnte. Auch in diesem Fall wird man am vorliegenden Band nicht vorbei können, denn er liefert unendlich Vieles, das zur Vertiefung eines Menschenbilds beitragen kann.
….
Ein letzter und 3. Themenschwerpunkt dieses Bandes ist Josef Klaus gewidmet. Es ist die Wiedergabe eines außerordentlich gedankenreichen und von persönlichen Erinnerungen getragenen Gesprächs, das Heinrich Neisser, Karl Pisa und Josef Taus unter der Leitung von Helmut Wohnout 2010 in diesem Haus geführt haben und das sich mit dem konservativen Reformer Josef Klaus beschäftigte und daran die Frage anschloss „Was blieb von der Ära Klaus“
Etliche von Ihnen werden damals dabei gewesen sein, werden zugehört, manches in Erinnerung gerufen bekommen und anderes zum ersten Mal erfahren haben. Zeitzeugen - und das waren die Weggefährten von Klaus durchgängig - sind Wegbereiter für jene, die sich dann irgendwann einmal an eine Biographie heranwagen.
….
Wäre ich Verleger und/oder Buchhändler, müsste ich am Schluss sagen: Kaufen Sie dieses Buch; es wird Sie reicher machen. Aber ich bin kein Buchhändler kein Verleger. Daher muss ich wohl mit den Franz-Joseph-Worten schließen: ´Mit Genuss und Belehrung gelesen´“.

Helmut Wohnout (Hg.): Demokratie und Geschichte 2009/2010. Jahrbuch des Karl von Vogelsang-Instituts zur Erforschung der Geschichte der christlichen Demokratie in Österreich. Böhlau Verlag, ISBN 978-3-205-78777-8, Preis: € 35.-
Bestellungen
Sie können das Jahrbuch  direkt beim Karl von Vogelsang-Institut bestellen, entweder telefonisch unter +43 1 81420-34 oder online über =>> Kontakt
 
(v.l.n.r.) Verleger Dr. Peter Rauch (Böhlau Verlag), Nationalratspräsident Fritz Neugebauer, Dr. Helmut Wohnout und Univ.-Prof. Dr. Manfried Rauchensteiner.
 
Geschäftsführer Dr. Helmut Wohnout begrüßt die zahlreich erschienene Gäste dieses Abends.
 
(v.r.n.l.) Dr. Helmut Wohnout, Nationalratspräsident Fritz Neugebauer, Univ.-Prof. Dr. Ernst Bruckmüller, Univ.-Prof. Dr. John Boyer, sowie der Direktor der Politischen Akademie Dr. Dietmar Halper während der Vorstellung des Bandes durch Univ.-Prof. Dr. Rauchensteiner.
 
Auch der Verleger Dr. Peter Rauch kann auf eine erfolgreiche, vierzehnjährige Zusammenarbeit von Böhlau Verlag und dem Karl von Vogelsang-Institut zurückblicken. 
 
Univ.-Prof. Dr. Manfried Rauchensteiner bei der Vorstellung des Jahrbuches.
 
 
 
 
< zurück   weiter >

Neuerscheinung

Auf der Suche nach Identität
Festschrift für Dieter Anton Binder
 
 
Georg Kastner, Ursula Mindler-Steiner, Helmut Wohnout (Hg.)
ISBN 978-3-643-50674-0
 
 
 Parteien und Gesellschaft im Ersten Weltkrieg
 
 
MARIA MESNER, ROBERT KRIECHBAUMER, MICHAELA MAIER,HELMUT WOHNOUT (HG.)
 ISBN 978-3-205-79620-6
 
Mitgestalter Europas
Transnationalismus und Parteiennetzwerke europäischer Christdemokraten und Konservativer in historischer Erfahrung

Michael Gehler/Marcus Gonschor/Hinnerk Meyer/Johannes Schönner (Hrsg.) 
ISBN 978-3-944015-34-7