Menu Content/Inhalt
Startseite arrow Das Institut arrow Kurzvorstellung GF Dr. Helmut Wohnout

Buchpräsentation

"Die Junge Republik" Österreich 1918/19"

15. November 2018, 17:30 Uhr

Festsaal des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung, Freyung 3, 1010 Wien

 
 

Forschungsprojekt


"Zur Repräsentanz von Politikern mit NS-Vergangenheit in der Österreichischen Volkspartei 1945-1980“

>> Weiter

200. Geburtstag Karl von Vogelsang


Anlässlich des 200. Geburtstag von Karl von Vogelsang am 03. September erscheint am 30.08.2018 in der "Furche" ein Artikel über Karl von Vogelsang, verfasst von KVVI-Geschäftsführer Priv.-Doz. Dr. Helmut Wohnout.

>> Weiter

Leopold Figl und das Jahr 1945

Helmut Wohnout

  Jahrbuch Demokratie und Geschichte

Weitere Informationen

75 Jahre Rosenkranzfest


 

Jahrbuch

Jahrbuch Demokratie und Geschichte

Opferdatenbank

Mit der online abrufbaren Opferdatenbank, entstanden aus einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes (DÖW) und des Karl von Vogelsang-Instituts, werden die Namen von rund 8.000 getöteten Männern und Frauen, die während der NS-Zeit zu Opfern der politischen Verfolgung wurden, erstmals dokumentiert und der Forschung zugänglich gemacht. Weiterlesen>>

Leopold Figl - Für Österreich

 
 

Priv.Doz. Dr. Helmut Wohnout

HELMUT WOHNOUT

Geb. 1964 in Wien; 1987 Mag. phil.; 1991 Dr. phil.; 2011 Priv. Doz.; Studium der Geschichte an der Universität Wien und der Georgetown University, Washington      D. C.; Habilitation für das Fach „Österreichische Geschichte“ an der Universität Graz; Abteilungsleiter im Bundeskanzleramt, seit 1993 Geschäftsführer des Karl von Vogelsang-Instituts. Publikationen zu Themen der Geschichte und Politik des 19. und 20. Jahrhunderts, u. a.: »Regierungsdiktatur oder Ständeparlament? Gesetzgebung im autoritären Österreichs« (1993); »Das österreichische Hospiz in Jerusalem. Geschichte des Pilgerhauses an der Via Dolorosa« (2000); „Was bleibt an sozialer Gerechtigkeit? Gesellschaft und katholische Soziallehre im neuen Jahrtausend“ (Hg. gem. mit Matthias Tschirf, Karl Klein, 2000); „Christdemokratie in Europa im 20. Jahrhundert“ (Hg. gem. mit Michael Gehler, Wolfram Kaiser, 2001); »Alois Mock. Ein Politiker schreibt Geschichte«, gem. mit Martin Eichtinger (2008); Herausgeber des Jahrbuchs „Demokratie und Geschichte“(seit 1997); Mitglied verschiedener wissenschaftlicher Gremien und Beiräte.

 

Neuerscheinung

Auf der Suche nach Identität
Festschrift für Dieter Anton Binder
 
 
Georg Kastner, Ursula Mindler-Steiner, Helmut Wohnout (Hg.)
ISBN 978-3-643-50674-0
 
 
 Parteien und Gesellschaft im Ersten Weltkrieg
 
 
MARIA MESNER, ROBERT KRIECHBAUMER, MICHAELA MAIER,HELMUT WOHNOUT (HG.)
 ISBN 978-3-205-79620-6
 
Mitgestalter Europas
Transnationalismus und Parteiennetzwerke europäischer Christdemokraten und Konservativer in historischer Erfahrung

Michael Gehler/Marcus Gonschor/Hinnerk Meyer/Johannes Schönner (Hrsg.) 
ISBN 978-3-944015-34-7