Menu Content/Inhalt
Startseite arrow Veranstaltungen arrow Investigating Judicial Decisions during the Anschluss Era - Univ.-Prof. Dr. Evan Burr Bukey

Buchpräsentation

"Die Junge Republik" Österreich 1918/19"

15. November 2018, 17:30 Uhr

Festsaal des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft, Forschung, Freyung 3, 1010 Wien

 
 

Forschungsprojekt


"Zur Repräsentanz von Politikern mit NS-Vergangenheit in der Österreichischen Volkspartei 1945-1980“

>> Weiter

200. Geburtstag Karl von Vogelsang


Anlässlich des 200. Geburtstag von Karl von Vogelsang am 03. September erscheint am 30.08.2018 in der "Furche" ein Artikel über Karl von Vogelsang, verfasst von KVVI-Geschäftsführer Priv.-Doz. Dr. Helmut Wohnout.

>> Weiter

Leopold Figl und das Jahr 1945

Helmut Wohnout

  Jahrbuch Demokratie und Geschichte

Weitere Informationen

75 Jahre Rosenkranzfest


 

Jahrbuch

Jahrbuch Demokratie und Geschichte

Opferdatenbank

Mit der online abrufbaren Opferdatenbank, entstanden aus einem gemeinsamen Forschungsprojekt des Dokumentationsarchivs des österreichischen Widerstandes (DÖW) und des Karl von Vogelsang-Instituts, werden die Namen von rund 8.000 getöteten Männern und Frauen, die während der NS-Zeit zu Opfern der politischen Verfolgung wurden, erstmals dokumentiert und der Forschung zugänglich gemacht. Weiterlesen>>

Leopold Figl - Für Österreich

 
 

Investigating Judicial Decisions during the Anschluss Era - Univ.-Prof. Dr. Evan Burr Bukey
Einen Tag vor der Überreichung des Karl von Vogelsang-Staatspreises an Evan Burr Bukey, Professor für Geschichte an der Universität von Arkansas, hielt dieser am Vogelsang-Institut einen Vortrag über die politischen und (straf-) rechtlichen Entscheidungsprozesse beginnend mit dem „Anschlusses“ im Frühjahr 1938 bis zum Ende des Zweiten Weltkriegs.
Das sogenannte  „Double-State-System“ ermöglichte den Nationalsozialisten dem Anschein nach die Wahrung von Legitimität. Bukey spannte den Bogen nationalsozialistischer Justiz und ihrer Anwendung weit über vermögensrechtliche Belange, „gemischten Ehen“ zwischen Ariern und (Halb-) Juden, bis hin zum Umgang mit vermeintlich kriminellen Jugendlichen. Die oftmalige Unberechenbarkeit der nationalsozialistischen Unrechtsjustiz führte Bukey an Hand zahlreicher Einzelbeispiele in seinem Vortrag anschaulich aus.

Bereits in den ersten Tagen nach dem „Anschluss“ wurden Eigentums- und Personenrechte von Juden („Arisierungen“) missachtet oder durch eine infame Umkehrung dieser Rechte ausgehebelt. Der Polizeiapparat und besonders die (vormalige österreichische) Justiz trugen durch teilweise erzwungene, teilweise sehr bereitwillig erfolgte Unterstützung des neuen Systems entscheidend zur raschen und effizienten Verfolgung von Juden bei.

Evan Burr Bukey hatte sich bereits in zahlreichen Büchern mit „Hitlers Österreich“ und der Verantwortung von Österreichern innerhalb des Machtapparates des Nationalsozialismus beschäftigt. Bukey gelang an diesem Abend mit einer klaren und analytischen Kategorienbildung – die auch seine Bücher auszeichnen – eine überzeugende Bewertung der NS-Justiz während der nationalsozialistischen Herrschaft in Österreich.
 
Univ.-Prof. Dr. Evan Burr Bukey bei seinem Vortrag.
 
Im Anschluss an den Vortrag folgte eine interessante Diskussion.
Das Bild zeigt em. Univ.-Prof. Dr. Gerald Stourzh bei seiner Frage an den Vortragenden.
 
Univ.-Prof Dr. Bukey, der heuer den Karl von Vogelsang-Staatspreis erhielt, feierte am selben Tag seinen Geburtstag. GF Priv.-Doz. Dr. Helmut Wohnout überreichte Prof. Bukey namens des Instituts eine Sachertorte als Geburtstagsgeschenk.

 
< zurück   weiter >

Neuerscheinung

Auf der Suche nach Identität
Festschrift für Dieter Anton Binder
 
 
Georg Kastner, Ursula Mindler-Steiner, Helmut Wohnout (Hg.)
ISBN 978-3-643-50674-0
 
 
 Parteien und Gesellschaft im Ersten Weltkrieg
 
 
MARIA MESNER, ROBERT KRIECHBAUMER, MICHAELA MAIER,HELMUT WOHNOUT (HG.)
 ISBN 978-3-205-79620-6
 
Mitgestalter Europas
Transnationalismus und Parteiennetzwerke europäischer Christdemokraten und Konservativer in historischer Erfahrung

Michael Gehler/Marcus Gonschor/Hinnerk Meyer/Johannes Schönner (Hrsg.) 
ISBN 978-3-944015-34-7